Handbuch der Italien-Philatelie

Costantinopoli

Lexikon

Italienische Post im Ausland - Ital. Briefmarke mit Aufdruck Costantinopoli Italienische Post im Ausland - Ital. Briefmarke mit Aufdruck Costantinopoli Italienische Post im Ausland - Ital. Briefmarke mit Aufdruck Costantinopoli Italienische Post im Ausland - Ital. Briefmarke mit Aufdruck Costantinopoli

Die Briefmarkenabbildung ist der Webseite www.ibolli.it entnommen.

Konstantinopel, ital. Costantinopoli, heute Istanbul, besaß wie viele Orte der Levante zahlreiche Auslandspostämter. Alexander Bungert listet sie im Großen Lexikon der Philatelie (1923) wie folgt auf:
Fremde Postanstalten in Konstantinopel unterhielten:
Österreich vom 1. Dezember 1863 bis 1915;
Norddeutscher Postbezirk vom 1. März 1870 bis 11. Mai 1871;
Deutsches Reich vom 11. Mai 1871 bis 1915;
Großbritannien von 1832 bis 1915;
Frankreich von 1812 bis 1915;
Italien von 1873 bis 1883, 1908 bis 1. Oktober 1911;
Rußland von 1868 bis 1915;
Griechenland von 1834, später wieder nach dem Kriege 1877/78 bis 25. April 1881;
Ägypten von 1870 bis 1. August 1880.
Ein regelmäßiger Kurierdienst, wie seit 1812 von Frankreich, wurde nach dem Frieden von Passarowitz bereits im Jahre 1721 zwischen Wien und der kaiserl. Österr. Gesandtschaft in Konstantinopel wie auch zwischen St. Petersburg und der Russischen Gesandtschaft eingerichtet. Die fremden Postämter bedienten sich der Marken ihres Mutterlandes, die Entwertungen waren: bei Frankreich Nummernstempel 3707 und 5083, bei Griechenland bis 1881 Nr. 95, Großbritannien "C". Später verwendeten diese Ämter wie die deutschen und österreichischen, Datumstempel mit Ortsangabe. Das russische Amt gab 1909 Marken mit Aufdruck Constantinople heraus.

Das 1908 (wieder)eröffnete italienische Postamt verwendete Marken Italiens mit Wertänderung in türkische (osmanische) Währung. Dieses Postamt schloß entgültig im Oktober 1914, als das das Osmanische Reich die Kapitulationen genanten Handeslverträge mit den Europäiaschen Mächten kündigte, Die oben gezeigten Marken mit Aufdruck "Costantinopoli" stammen aus den Jahren 1921/1923, als das 1919 in Istanbul errichtete italienische Militärpostamt im Stadtteil Galata ein für die Zivilbevölkerung zugelassenens Postamt eröffente.

In Konstantinopel gab es drei italienische Postämter: das Postamt befand sich im Stadtteil Galata, in den Stadtteilen Stambul und Pera gab es Zweigpostämter.