Handbuch der Italien-Philatelie

Ethiopia / Äthiopien

Lexikon

Vittorio Emanuele III und das Grab des Heiligen Mannes Scec Hussen

Die Briefmarkenabbildung ist der Webseite www.ibolli.it entnommen.

Äthiopien ist ein Binnenstaat im Nordosten Afrikas. Das Land war auch als (Kaiserreich) Abessinien bekannt. Das Land grenzt an Eritrea, den Sudan, den Südsudan, Kenia, Somalia und Dschibuti.

Äthiopien ist das einzige Land Afrikas, das in seiner gesamten bekannten Geschichte nie von fremden Mächten besetzt wurde (ausgenommen das damalige Kaiserreich Abessinien vor und während des Zweiten Weltkrieges durch das Königreich Italien).

Die Italienier bildeten aus Äthiopien, Eritrea und Somalia die Kolonie Africa Orientale Italiana.

Die Errichtung eines nationalen Postsystems in Äthiopien wird dem Schweizer Ingenieur Alfred Ilg (1854-1916) zugeschrieben, der von 1879 bis 1907 u.a. als Außenminister in Diensten des äthiopischen Kaisers Menelik II stand.

Weitere Lektüre

Eine Literaturempfehlung, die ich nicht weiter beurteilen kann, die aber sehr vielversprechend klingt, habe ich in meinen Notizen. Leider ist die Quelle für diese Bewertung verschollen:

Sciaky, R., Ethiopia 1867-1936 Handbook, 1998, 219 pages, well illustrated, one map, 14 colour plates. One of the few existing philatelic works on that African country and former Italian colony (from 1936). Included is a general information on the country, back ground information for each issue including details on printings (overprints), the postal organisation, postal rates including pre upu (-1908) and upu rates for printed matter, post cards and letters, registration and registration labels, further postmarks, the Italian occupation of 1936, tables with Ethiopian calendar and the Ethiopian numerals, notes on forgeries a and 2 pages valuation guide for covers and post cards.

Kaiser Menelik II. von Äthiopien auf Briefmarke von 1894

Die Briefmarkenabbildung ist der Wikipedia entnommen.