Handbuch der Italien-Philatelie

Ionische Inseln / Isole Jonie

Lexikon

Ital. Briefmarke mit Aufdruck Isole Jonie Ital. Briefmarke mit Aufdruck Isole Jonie Ital. Briefmarke mit Aufdruck Isole Jonie

Die Briefmarkenabbildung ist der Webseite www.ibolli.it entnommen.

Die Inselgruppe der Ionischen Inseln liegt im Ionischen Meer westlich von Griechenland und Albanien und besteht aus den Inseln Korfu (Kerkyra), Paxos (Paxi), Leukas (Santa Maura), Ithaka (Ithaki), Kefalonia (Kephalinia), Zante (Zakynthos) und Cerigo (Kythera).

Von 1815 bis 1864 waren die die Vereinigten Staaten der Ionischen Inseln ein selsbtständiger Staat unter englischer Schutzherrschaft, der 1859 eigene Briefmarken - ein Portrait der Königin Viktoria mit Inschrift IONIKON KΡATOΣ - herausgab. Diese waren bis 1864 gültig, als die Ionischen Inseln mit Griechenland vereint wurden.

Seit Oktober 1864 gab es ein Postamt des Österreichischen Lloyd in Korfu, welches selbst keine Briefe annehmen durfte, sondern nur die Transitpost der östereichischen Postämter in der Levante bearbeitete. Dieses Postamt verwedente bis Ende 1864 die Marken der Lombardei-Venetiens.

Nach dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges fand die serbische Regierung Asyl auf der insel Korfu, die dort bis 1918 14 französische Marken mit Handstempelaufdruck "POSTES SERBES" benutzte.

Im August/September 1923 besetzte Italien Korfu, es erschienen einige italienische MArken mit Aufdruck CORFU.

Während des Zweiten Weltkrieges wurden die Ionischen Inseln von Italien besetzt, es wurden italienischen Marken mit den Aufdruck Isole Jonie versehen. Darüberhinaus gibt es zahlreiche Lokalausgaben für die einzelnen Inseln, bei denen griechische Marken überdruckt wurden.