Handbuch der Italien-Philatelie

L'Arte del Francobollo - Mensile per Collezionista Aperti alle Novitá

Philatelie in Italien

Titelbild L'Arte del Francobollo

L'Arte del Francobollo - Mensile per Collezionista Aperti alle Novitá

C.I.F. srl editore | via S. Maria Valle 5 | 20123 Milano, Italia

Die Commercianti Italiani Filatelici geben mit dem UnificatoSuper den zweitwichtigsten Briefmarkenkatalog Italien heraus. Neben dem Hauptargument, dass hier alle italienischen Gebiete in ausreichender Spezialisierung in einem Band - beim Sassone verteilen sich diese Gebiete auf zwei Bände - vorliegen, sind die realistischeren Preise ein Hauptgrund für die große Verbreitung, die der UnificatoSuper in der italienischen Sammlerschaft hat. Und natürlich die Tatsache, dass es vom Unificato auch Europa - und für einige Gebiete auch Überseekataloge gibt.

L'Arte del Francobollo ist für den Unificato das, was die Michel-Rundschau für die Michel-Kataloge ist: der Neuheitendienst und ein wichtiges Instrument der Kundenbindung. Dieser Vergleich mit Michel ist nicht zu weit hergeholt - in der Tat arbeitet Unificato mit Michel zusammen, was dann in der Vorbemerkung zu den Neuheitenmeldungen der nicht italienischen Länder in dem Satz gipfelt: für Länder, für die es einen Unificato gibt, schliesst die Nummerierung an den Unificato an, für Länder, für die es keinen Unificato gibt, wird die Nummerierung des Michel Kataloges genommen.

Der deutschsprachigen Sammler, der an weltweiten Neuheitenmeldungen interessiert ist, kann hier auch beim Original bleiben - dies auch, weil dass Layout der Neuheitenmeldungen weitestgehend so aussieht als wenn es 1:1 von Michel übernommen wird. Dass L'Arte del Francobollo eine sechzehnseitige Beiheftung L'Arte del Moneta für die Numismatiker enthält, macht die Zeitschrift für mich nicht attraktiver.

Einen wesentlichen Pluspunkt hat die Zeitschrift: Chefgrafiker ist Franco Filanci und so sind die Titelbilder, die in der Regel Verfremdungen bekannter italienischer Marken darstellen, immer eine Augenweide. Ob man die Zeitschrift dafür abonieren muss, bleibt jedem selbst überlassen.

www.unificato.it