Handbuch der Italien-Philatelie

Trieste - Zone "B" (Svobodni Tržaški Teritorji - Vojna Uprava Jugoslovenske Armije)

Lexikon

Nach der Kapitulation Italiens im September 1943 wurde das Gebiet von Triest von der Wehrmacht besetzt und Teil der Operationszone Adriatisches Küstenland. Am 1. Mai 1945 wurde Triest von der Vierten Jugoslawischen Armee und dem Neunten Slowenischen Korps besetzt, erst am 2. Mai erreichten auch neuseeländische Einheiten und solche der British Army die Stadt. Unter internationalem Druck verließen die jugoslawischen Truppen am 12. Juni Triest.

Am 10. Januar 1947 beschloss der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen in der Resolution 16 fast einstimmig die Gründung des Freien Territoriums Triest. Die feierliche Staatsgründung erfolgte am 15. September 1947, bis zum Ende des Staates 1954 kam es jedoch nie zu einer faktischen Eigenstaatlichkeit. Der Norden - die britisch-amerikanische Zone A - war italienisch dominiert, der Süden stand unter jugoslawischer Verwaltung.

Nach der faktischen Teilung des Staates in 1954 dauerte es bis 1975 bis Jugoslawien und Italien im Vertrag von Osimo diesen Teilung völkerrechtlich festschrieb.

Während es mit der Triestiner Lira eine einheitliche Währung für beide Zonen gab (in der Zone A war darüber hinaus auch die italienische Lira offizielles Zahlungsmittel, in der Zone B der jugoslawische Dinar), war das Postwesen nahezu komplett geteilt: für die Zone A wurden italienische Marken mit Überdruck "AMG FTT" verwendet, für die Zone A wurde sowohl eigene Briefmarken mit dem Eindruck "V.U.J.A. -S.T.T." als auch jugoslawische mit diesem Aufdruck verwendet.

Weitere Lektüre: de.wikipedia.org/wiki/Freies_Territorium_Triest