Gianni Widmer

San Marino

Centenario dell'atterraggio di Gianni Widmer a San Marino

2013 Centenario dell'atterraggio di Gianni Widmer a San Marino

ibolli.it

Gianni Widmer (slowenisch: Ivan Vidmar, deutsch Johann Widmer) war ein italienischer, in Triest geborener Pilot mit slowenischer Abstammung welcher von 1892-1971 lebte.

Er absolvierte seine Pilotenausbildung an der Mailänder Schule von Taliedo und erhielt am 18. Juni 1911 die Fluglizenz Nr. 41 am Steuer einer Blériot XI. Anlässlich der Einweihung des rekonstruierten Glockenturms von San Marco flog er am 25. April 1912 als erster direkt über die Adria von Triest nach Venedig. Im selben Jahr unternahm er seine erste Balkantour: Er flog nach Zadar und Split, dann nach Ljubljana, Zagreb, Belgrad, Sarajevo und schließlich nach Montenegro.

Besonders bekannt machte ihn sein erster Flug am Himmel von San Marino vom 16. April 1913. Mit seiner 50 PS starken Blériot XI, mit der er in Rimini startete, erreichte Widmer trotz Gegenwind eine Höhe von 1‘600 Meter, bevor er nach elf Minuten Flug auf der Hochebene von Monte Carlo (508 m) im Gebiet des sanmarinesischen Banns von Fiorentino landete. Ein Gedenkstein auf dem Plateau wo die Landung stattfand, erinnert noch heute an Widmers kühnen Flug, für den er von der Republik San Marino mit der Goldmedaille erster Klasse für bürgerliche Verdienste ausgezeichnet wurde.