Handbuch der Italien Philatelie

Tripolitanien

| Libyen | Tripolis (di Barberia)

Wikipedia

Zitate

Italienisch-Tripolitanien. Mit Italienisch-Cyrenaica wurde Tripolitanien 1912 (bis dahin türkisch) eine Kolonie unter dem Namen Italienisch-Libyen. Für den Teil Tripolitanien (ebenfalls für Cyrenaica) wurde von 1923 bis zum Ausbruch des 2. Weltkrieges eine ganze Anzahl Sonder- und Gedenkmarken verausgabt; als normale Freimarken wurden diejenigen mit der Inschrft LIBIA verwendet. Von 1932 an gab es für alle ital. Besitzungen neben den eigenen Ausgaben mehrere Gemeinschaftsserien, die im Michel-Katalog unter Italienische Kolonien verzeichnet sind. Nach der Besetzung Tripolitaniens durch alliierte Truppen gelangten zunächst brit. Marken mit Aufdruck M.E.F., danach socleh mit aufdruck B.M.A TRIPOLITANIA, später B.A. TRIPOLITANIA und neuem Wertüberdruck zur Ausgabe.
in: Ullrich Häger: Kleines Lexikon der Philatelie

B.M.A. TRIPOLITANIA, Aufdruck auf einigen brit. Frei- und Portomarken ähnl. B.M.A. Somalia, die in Italienisch-Tripolitanien verausgabt worden sind.
in: Ullrich Häger: Kleines Lexikon der Philatelie

B.A. TRIPOLITANIA, Aufdruck auf einigen brit. Frei- und Portomarken ähnl. B.A. SOMALIA, die für Italienisch-Tripolitanien verausgabt worden sind.
in: Ullrich Häger: Kleines Lexikon der Philatelie

Tripolitanien, + ital. Kolonie, Teil von Libyen.
in: Ernst Krapp: ABC der Philatelie. Illustriertes Hand- und Wörterbuch

Relevante Kataloge